Chorgemeinschaft pro musica

Montagvormittag, viertel nach zehn - Chorprobe im geräumigen Manfred-Schmitz-Saal der Musikschule in Köpenick. Mich erwartet eine muntere Schar sangesfreudiger Damen und Herren, die die Lebensphase ihres beruflichen Ruhestandes erreicht haben und überwiegend in den östlichen Bezirken Berlins zu Hause sind: die Chorgemeinschaft "pro musica" Treptow, deren musikalische Leitung ich Anfang 2012 übernommen habe.

Als "Veteranenchor des Kreiskulturhauses Treptow" wurde der Chor 1974 von Edith und Ludwig Matthies gegründet. Nach der Wende konstituierte er sich als eingetragener Verein; mit gegenwärtig rund 70 aktiven Mitgliedern ist er einer der größten Seniorenchöre Berlins. Die Chorgemeinschaft "pro musica" gibt jährlich zwei eigene Konzerte, präsentiert sich mit Kurzauftritten zu verschiedenen Anlässen in der Berliner Chorszene und ist, zumeist mit Frühlings- oder Adventsprogrammen, regelmäßig in Berliner Seniorenresidenzen zu Gast. Zu den Höhepunkten des Chorlebens zählt auch der jährliche "Chorlehrgang", eine viertägige intensive Probenphase an der Musikakademie Rheinsberg (links im Bild: Rheinsberg 2018).

Seit 2014, als der Nienburger Chor "Liedschlag" Berlin besuchte und gemeinsam mit "pro musica" in der Kreuzberger Emmaus-Kirche das Konzert "Über sieben Brücken" gestaltete, besteht zwischen beiden Chören eine Freundschaft, die zuletzt im Juni 2019 mit einer Reise des Treptower Chores an die Weser und einem gemeinsamen Konzert in der Nienburger Kirche St. Martin weiter gepflegt wurde. - Zur Zeit bereitet sich "pro musica" auf das Jubiläumskonzert zum 45-jährigen Bestehen im November vor.

Probenzeit: jeden Montag von 10.15 bis 12.30 Uhr

(Stimmbildung im vierwöchigen Turnus ab 9.30 Uhr)

Ort: Joseph-Schmidt-Musikschule in Berlin-Köpenick, Freiheit 15

Nächstes Konzert:

"...und niemals endet der Reigen."

45 Jahre Chorgemeinschaft "pro musica".

Jubiläumskonzert unter Mitwirkung des Volksinstrumentenorchesters Berlin.

Sonntag, 24. November 2019 | 15 Uhr

Emmaus-Kirche